Eine keltische Einweihung

Das einzige, was ich Dich wirklich lehren will ist, dass Du lernen musst. Nicht von mir, sondern von deinem Schicksal. Jedes Ereignis ist eine Pforte der Einweihung. Du musst lernen, um dein Bewusstsein wachsen zu lassen. Du musst dein Bewusstsein wachsen lassen, um die Verantwortung für deine Taten übernehmen zu können. Denn du existierst auch auf Realitätsebenen, von denen du nicht zu träumen wagst. Die Evolution dieses Planeten, ist die Evolution des Bewusstseins. Das Bewusstsein hat dich durch drei Königreiche der Natur, dem Mineral-, dem Pflanzen-, und dem Tierreich zum Menschen gemacht. Der Mensch ist das einzige Wesen, das sämtliche Ebenen in sich vereint. Doch er ist noch nicht vollkommen. Seine Wahrnehmung klebt noch an einem sehr niederen Frequenzbereich. Wir haben zu wachsen.
Du haftest an der Materie, weil du an deinen Sinnen haftest. Dadurch nimmst du deinen physischen Körper nicht mehr zur Kenntnis. Werde dir bewusst, welche Prozesse sich in ihm abspielen und welches Verhältnis er zu Dir, zur physischen Realität, zur ätherischen Realität, zur astralen Realität und zur mentalen Realität hat und schon bald wirst du wunderbarer Dinge gewahr. Finde diesen Ort, an dem die schöpferischen Lösungen für deine Probleme ruhen. Finde diesen Ort, der das Tor ist zu den verschiedenen Dimensionen, das Tor, wohin dasjenige in diese Welt einfließt, was Dir Anlass gibt, Antrieb und Motivation. Finde diesen Ort, der Dein wahres, lichtvolles Selbst ist. Werde dieser Ort, die Wahrheit, die Du bist. Lebe und heilige dein Leben. Kämpfe gegen die scheinbaren Feinde des Lebens, Krankheit, Unwahrhaftigkeit und Selbstsucht, um sie auf höherer Ebene wieder zugewinnen, als höhere Manifestation lebendigen Wesens, grenzenlose Wahrheit und Liebe. Du musst alles vertiefen, um alles zu bekommen. Die Welt ist nicht größer als Du. Du enthältst nichts, was nicht schon Teil von Dir ist. Dabei mag es Dir helfen, von dem Gesetz des Karmas zu wissen; es bewusst zu erleben. Es zu durchdringen, dass Dein Leben ein notwendiger Reinigungsprozess ist. Du hattest Wünsche und Begierden und sie haben Dich in den Schwingungsraum der Materie und dem irdischen Leben herabgezogen. Und nun hast du die Gelegenheit, sie auszuleben, bis du über sie hinweg bist. Doch gewöhnlich sammelt sich dabei Neues an, das uns wieder und wieder und wieder zurückholt in neue Erdenleben…Wir suchen uns dann aus, auf was für ein Leben wir uns da einlassen. Vor der Geburt wissen wir, für welche Eltern, welche Umgebung, welche Erfahrungen, Leiden und welchen Tod wir uns entschieden haben. Wir tauchen dann unter und der Schleier senkt sich… Aber es ist das, genau das was wir brauchen. Es ist schön. Es ist gut. Viele Menschen leugnen das, das sie die Verantwortung scheuen, die das nach sich zieht. Diene nur der Wahrheit, nicht Dir und bedenke, deine Begierden, schaffen Dein Universum. Wenn du hungrig bist, siehst du nur Essen, aber wenn du gesättigt bist, würdest Du sie wenig bemerken. Erkenne deine Wünsche, unterdrücke sie nicht, denn dann arbeiten sie im Unterbewusstsein weiter.
In dem Maße, wie du nicht mehr so sehr an Deine eigene, kleine Persönlichkeit denken musst, kannst du offener sein und freier. Wenn keine Belange des Ego dem reinen Licht der Wahrheit, das aus dem Mittelpunkt scheint mehr im Wege stehen, es trüben, sind wir reine Werkzeuge des Einen Willens und des Einen Lebens, das hinter allen von uns sich befindet. Man nennt es Liebe. Dieser Weg liegt in jedem Menschen und kann auch aus der Einsamkeit ans Licht führen.
Die Natur ist grenzenlos und die Natur der Grenzenlosigkeit ist die, das ein jedes Ding seinen eigenen Wirbel hat. Und ist einmal ein Reisender durch die Ewigkeit durch einen solchen Wirbel durch, dann sieht er, wie sich dieser hinter ihm zu einer Sonne faltet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*