Archiv für den Monat: November 2015

The Biggest of our sins is the unlived life.

lifesun

Pls. translate. its out of Anam Cara and i felt its important for the world to be mentioned:

Wir Abendländer haben im Laufe der Jahrhunderte viel über das Wesen der Negativität und der Sünde nachgedacht und gelernt, aber man hat uns nie begebracht, dass eine der größten Sünden das ungelebte Leben ist. Wir sind in die Welt geschickt worden, auf dass wir alles, was in uns erwacht und alles was auf uns zukommt vollständig ausleben. Es ist eine einsame Erfahrung am Sterbebett eines Menschen zu sitzen, der voller Reue ist und mit anhören zu müssen, wie ein solcher Mensch klagt und sich wünscht, noch ein Jahr lang all die Dinge zutun, nach denen sich sein Herz schon immer gesehnt hat, die er aber immer hinausgeschoben hat. Er hat sich den Traum seines Lebens einfach zu lange aufgespart!
Viele Menschen führen einfach nicht das Leben, das sie sich von Herzen wünschen. Ein Großteil der Dinge, die sie davon abhalten in ihrem Schicksal zu wohnen, sind Hirngespinste, Zwänge von Aussen oder Innen oder Einbildungen ihres Geistes. Die Hindernisse vor denen sie zurückschrecken, existieren in Wirklichkeit überhaupt nicht. Wir sollten unseren Ängsten oder den Erwartungen anderer nie gestatten, die Grenzen unseres Schicksals festzusetzen.
Es ist ein großes Privileg, dass wir immernoch Zeit haben. Wir haben nur dieses eine Leben und es wäre eine Schande es durch Angst und eingebildete Zwänge einzuschränken!

Cheers